Wohnung Via Cassiodoro 5 - Como Rebbio - Italien

In Como, nahe der Südgrenze der Schweiz, nimmt die Empfangsgruppe der Pfarrei Rebbio unter der Leitung des Priesters Don Giusto della Valle seit 2011 Dutzende von Flüchtlingen auf, die aus Platzmangel oder wegen verschiedener administrativer Schikanen keinen Zugang zu den offiziellen Strukturen haben. Viele von ihnen wurden aus der Schweiz zurückgeschafft. Ohne diese Hilfe wären die Menschen auf der Straße. 

Im Jahr 2018 hat die Pfarrei ein Projekt zu einer "begleiteten Aufnahme" entwickelt, das insbesondere junge Flüchtlinge auf dem Weg zu einer fortschreitenden Autonomie unterstützen soll. Konkret stellt sie Wohnungen jungen Menschen zur Verfügung, die zwar teilweise finanziell unabhängig sind, aber nicht genug, um die ganze Miete bezahlen zu können. Die pädagogische Begleitung und Hilfe zur Integration wird von den Mitgliedern der Empfangsgruppe geleistet. Tatsächlich sind die meisten dieser Flüchtlinge sehr jung und machen ihre ersten Erfahrungen mit der selbständigen Organisation ihres Lebens und Wohnens, weit weg von ihren Familien, in einem neuen sozialen und kulturellen Umfeld.
 

Um dieses emanzipatorische Projekt zu verwirklichen, musste die Kirchgemeinde Wohnungen finden. Im Jahr 2019 kaufte die Stiftung Wunderland eine Wohnung in der Via Cassiodoro und stellte sie der Pfarrei in Gebrauchsleihe zur Verfügung. 6 junge Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten leben zur Zeit dort. Sie können so lange bleiben, bis sie eine stabile finanzielle Unabhängigkeit und die sozialen Kompetenzen erworben haben, die es ihnen ermöglichen, allein zu leben.